Eifersucht

Sie will eine Beziehung. Anscheinend. Mit einem Kerl, den ich nicht einmal kenne, weil ich viel zu weit weg bin.

Ich kann es nicht fassen... Sie will einen Freund und dabei meinte sie bisher IMMER, sie hätte absolut kein Interesse an sowas. Absolut A-sexuell und so. Jetzt will sie eine Beziehung mit diesem Kerl, der sie eh schon die ganze Zeit über beschlagnammt und ich werde noch unwichtiger. Sie wird nur noch Zeit mit ihm verbringen, keine mehr mit mir. Er wird immer wichtiger werden. Sie wird alle Neuigkeiten immer erst mit ihm bereden müssen.

Sie wird keine Zeit mehr für mich haben. Noch weniger als jetzt.

 

Was mach ich nur?

21.7.10 00:38, kommentieren

Werbung


Selbstzweifel durch Einsamkeit

Ich bin mit dem Gymnasium fertig, aber anders als meine Freunde arbeite ich jetzt nicht und ich bin auch nicht im Ausland, weil es für mich ganz selbstverständlich war, dass wir auch so noch immer abhängen. Außerdem bin ich immer davon ausgegangen, dass meine beste Freundin es mag den ganzen Tag mit mir zu verbringen oder Stunden lang mit mir zu telefonieren.

Seit 4 Jahre verbrachten wir so mehr Zeit zusammen als alleine, doch seit einem Jahr ist alles anders. Sie hat neue Freunde und arbeitet mehr. Das gefiel mir von Anfang an nicht, aber seit dem ich keinerlei Verflichtungen mehr habe ist es nur noch viel schlimmer geworden. Den ganzen Tag sitze ich zu Hause und warte darauf, das irgendwer zu erreichen ist. Ich habe keine Arbeit, keine Schule, keine Verpflichtungen und Hobbys machen so wie so nur Spaß wenn man seine Zeit alleine genießen kann - das ist allerdings unmöglich sobald man nur noch alleine ist.

Sie ruft an und ich denke, sie würde sich jetzt mit mir auseinander setzen, mich trösten, dass niemand anders Zeit hat und ich schon so alleine bin, dass der Fernseher den ganzen Tag nicht ausgeschalten wird, weil ich sonst verzweifel. Doch tatsächlich ruft sie nur an um mir zu sagen, dass auch sie keine Zeit hat und in 5-10 Minuten schon wo anders erwartet wird. 

Bin ich ihr egal geworden? Obwohl sie mich immer von Anfang an als ihre beste Freundin bezeichnet hat? Und ich wirklich Grund zur Annahme hatte, sie würde alles für immer so halten wollen? Ich dachte sogar, wir würden irgendwann zusammen ziehen und unsere Leben miteinander teilen, weil wir beide absolut beziehungsunfähig sind... Ich will das immernoch, aber so langsam glaube ich, dass ich allen Leuten um mich herum und somit auch ihr nur zur Last falle.

Könnte ich mich so einfach mit ihr treffen wäre ich ja mit ihr und ihren Freunden weggegangen, aber dazu wohnt sie viel zu weit weg. Was mache ich nur?

Es ist wirklich lächerlich, aber so verzweifelt und einsam wie jetzt war ich noch nie. Absurder Weise fällt mir auch nichts besseres ein, als mich hier zu beschweren, sie sagt ja nichts dazu, wenn ich andeute, dass es mir so gar nicht gut geht.

4.7.10 15:58, kommentieren